Aktuelles

32. Sexisches Faschingsturnen am 26.01.2019:

32. „Sexisches Faschingsturnen“ des TV Stahl Freital

Spinne, Wolf und Eintagsfliege

Freital. Mit dem 32. „Sexischen Faschingsturnen“ des TV Stahl Freital eröffneten die Gerätturner ihre alljährliche Wettkampfsaison in der Sporthalle des Weißeritzgymnasiums in Freital an der Krönertstraße. Den stimmungsvollen Auftakt vollführten 50 wettkampffreudige Turnernarren aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. In bunten Faschingskostümen antretend demonstrierten die Frauen und Männer aller Altersklassen die Vielseitigkeit und Schönheit der Sportart Gerätturnen. So konnten die Zuschauer die  ausgezeichneten Leistungen der einzelnen Wettkämpfer verpackt in die bunte Palette der Kostüme hautnah miterleben.  Neben den typischen Faschingsfiguren, wie Clown, Cowboy oder Indianer zeigten auch der Wolf, die Spinne oder die Eintagsfliege gepaart mit der Maus oder dem Regentropfen ihr ganzes Können an Reck, Barren, Balken, Sprung und Boden. Selbst als „Seppl und Dirndl“ mit einem bayrischem „Schnaderhüpferl“ auf den Lippen wurde geturnt und somit echte Faschingsstimmung verbreitet. Die zu Beginn des Wettkampfes zugelosten Paare gaben an den Geräten ihr Bestes, denn neben dem sportlichen Wert gab es noch Zusatzpunkte für Originalität, Virtuosität oder sonstigen Überraschungseffekten. Als Sieger gingen in diesem Jahr  das Berliner Paar Karl Heinz Hiller und Rebekka Sosoth mit dem Durchschnittspunktwert von 18,77 Punkten hervor. Platz zwei erkämpften sich der Dresdner Stephan Rowold und Uta Fischer aus Frankfurt/Oder mit  18,72 Punkten. Rang drei belegten Senta Mühlbach aus Prettin und Angelique Flohr aus Potsdam mit 18,50 Punkten. Der Dresdner Hans Jürgen Stegbauer (USV TU/AK 60) belegte mit der amtierenden Deutschen Meisterin Ursula Willwohl der AK 60 aus Frankfurt/Oder  mit 18,00 Punkten den zehnten Rang.. Fazit: Ein würdiger Auftakt der Wettkampfsaison 2019.

Johannes Göbel

 

Von unserem Verein nahm teil:
Elke Lohse (Altersklasse 50).

 

Es herrschte wie jedes Jahr eine super Stimmung. Siehe die Fotos.